Nav Ansichtssuche

Navigation

Suchen

Logo

pv-paneel

Bis 24.10.2014 (first come-first serve) stehen bis zu 7,0 Millionen Euro für umfassende Sanierungen von Betriebs- oder öffentlichen Gebäuden zur Verfügung. Für die geförderten Projekte gelten hohe Anforderungen, die durch entsprechend hohe Förderquoten belohnt werden. Neben umfassenden Sanierungsmaßnahmen werden auch Investitionen in erneuerbare Energien gefördert.

holzheizungen

Privatpersonen sind auch heuer vom Klima- und Energiefonds aufgerufen, sich von ihren alten, fossilen Heizungen zu trennen und zukünftig auf klimaneutrale Heizungsanlagen zu setzen. Gefördert wird konkret der Tausch von Zentralheizungskesseln, die mit fossilen Energieträgern betrieben werden und von elektrischen Nacht-oder Direktspeicheröfen.

KEMlogoslogan2zeiligRGB72Neues Förderprogramm initiiert Klima- und Mobilitätsprojekte mit Schulen. Ziel ist es Kinder und Jugendliche für den Klimawandel zu sensibilisieren. 

Der Klima- und Energiefonds startet eine neue Förderaktion für die derzeit 106 österreichweit arbeitenden Klima- und Energie Modellregionen. Unter dem Motto „Klimaschulen werden gesucht!“ sind Schulen aufgerufen, Projekte zu den Themenbereichen Klima und nachhaltige Mobilität zu entwickeln und durch zu führen.

Für jedes Projekt werden bis zu € 20.000,- Unterstützung vergeben – in Summe stehen für die Aktion € 500.000,- zur Verfügung. Mindestens drei Schulen in einer Klima- und Energiemodellregion müssen gemeinsam ein Projekt – beispielsweise zum Schwerpunktthema Mobilität oder Energieeffizienz - umsetzen, das durch den/die ModellregionenmanagerIn koordiniert wird.

An der Ausschreibung für das Programm „Klimaschulen“ können sich im Ausschreibungszeitraum vom 10.12.2013 bis 15.04.2014 alle Klima- und Energie-Modellregionen beteiligen. So möchte auch das „ökoEnergieland“ ihr eigenes Klimaschulen Projekt einreichen und sucht nun mindestens 3 Schulen in der Modellregion.

Dazu ist das Engagement der Schulen in den 18 ökoEnergieland-Gemeinden gefragt, welche herzlich eingeladen sind sich bei Interesse zur Teilnahme am Klimaschulen Projekt beim Modellregionen Manager direkt oder beim Europäischen Zentrum für Erneuerbare Energie Güssing zu melden.

 

Nähere Informationen zum Projekt finden sie auf der Projekthomepage.