Nav Ansichtssuche

Navigation

Suchen

Logo

KLAR Banner 03  

Alle Fragen, die ihr je zum Klimawandel hattet - einer kann sie (vermutlich) alle beantworten:

ORF-Chefmeteorologe Marcus Wadsak

Er wird der Hauptredner bei der Auftakt-Veranstaltung unserer KLAR! ökoEnergieland..!

alles KLAR! soweit..? Vermutlich nicht...

"KLAR!" steht für "Klimawandelanpassungs-Modellregion", hier möchten sich die 19 Gemeinden des ökoEnergielandes auf die Auswirkungen des Klimawandels vorbereiten und verschiedene Maßnahmen setzen um sich auf steigende Temperaturen, zunehmende Starkregenereignisse oder Dürren vorzubereiten.

Die Ausgangslage für jede Vorbereitung ist ein fundiertes Wissen, deshalb werden wir bei unserer Auftaktveranstaltung Marcus Wadsak fragen, mit welchen Auswirkungen des Klimawandels wir hier im Südburgenland rechnen müssen.

-------------------------------------

mit freundlicher Unterstützung durch Autohaus Kohla-Strauss GmbH

 

>>> Zur Einladung

  

ENABLING LogoDas Projekt ENABLING basiert auf der Vision eines Konsortiums bestehend aus 16 Partnern in 13 EU und assoziierten Ländern (IL, NO) des Programmes Horizon 2020, dass die Wertschöpfungskette von Biomasse zu BBPs (Bio-Based Products and Processes) das Wirtschaftswachstum fördern, ein vernünftiges Management der natürlichen Ressourcen ermöglichen und positiv zur Schaffung von Arbeitsplätzen in den Regionen und Ländern, in denen sie eingesetzt werden können, beitragen kann. Über die ersten Aktivitäten im Zuge des Projektes informiert der 5. Newsletter.

2019 05 24 Paris Kick offAm 24. Mai 2019 fand das Kick-off-Meeting des neuen EU-Projekts IELECTRIX in Paris statt. Der Fokus liegt in diesem Projekt auf der Entwicklung von unterschiedlichen Tools, die kleinen und großen Stromnetzbetreibern helfen sollen, ihre Netze auf die laufende Revolution im Energiemarkt vorzubereiten - Digitalisierung, Flexibilisierung, Energiespeicherung und erneuerbare Energiequellen sind da die Hauptthemen. Die Outputs des Projekts werden zum Teil im Stromnetz Güssing/Strem getestet.

2019 05 16 17 Schweiz Foto6

Eine spannende Studienreise wurde Mitte Mai in die Schweiz im Zuge des Interreg-Projekts E-Carriage organisiert.

Reiseziel war das wunderschöne Braunwald im Glanerland. Ein Kur- und Fremdenverkehrsort, der völlig autofrei ist und nur via Standseilbahn erreicht werden kann. Der Verein „Bruwald Mobil“ (ein gemeinnütziger Verein zur Förderung der Mobilität mit alternativen Energieträgern in und um Braunwald) hat bereits mehrjährige Erfahrung im Bereich elektrobetriebener Pferdekutschen. Es herrschte ein reger Austausch zwischen Tourismus-, Kutschen- und Pferdeexperten und es wird eine enge Zusammenarbeit mit dem ökoEnergieland in der Zukunft geplant.